Mixed in Key veröffentlicht Flow DJ

Flow DJ-Software von Mixed in Key

Die Software-Schmiede Mixed in Key hat eine neue Software auf den Markt geworden: Flow. Bei dem Programm handelt es sich um eine Mixing-Software für DJs mit der sich auf Windows und Mac auflegen lässt. Das Programm heißt nicht ohne Grund „Flow“ bzw. „Flow DJ“, sondern soll es den Workflow von DJs verbessern. Das erreicht man laut Hersteller mit drei einfachen Screens und Schritten. Wir möchten Flow DJ kurz vorstellen.

Die Software ist neu auf dem Markt und kann für Windows und Mac erworben werden. Preislich liegt Flow DJ von Mixed in Key bei 58 US-Dollar. Der Hauptunterschied zu anderen DJ-Softwares soll sein, dass Flow den Workflow von Discjockeys verbessern soll. Dafür wurden drei Screens angelegt, in denen sich arbeiten lässt.

Flow DJ-Software von Mixed in Key

Preparation

Der erste Screen ist der „Preparation“-Screen. In diesem soll alles vorbereitet werden – das verrät auch schon der Name. Hier kann man Musik zu seiner eigenen Library hinzufügen, Segmente wie Loops vorbereiten und die Tracks individualisieren. Dafür teilt Flow den Track in verschiedene Segmente ein, die man leicht und mit wenigen Klicks bearbeiten kann.

Play

Dann gibt es noch den Play-Screen. Auch hier verrät der Name schon was sich dahinter verbirgt: Der Screen, mit dem DJs arbeiten können. Dieser Screen ist in Flow DJ von Mixed in Key als der Screen gedacht in dem Deejays auflegen können. Es finden sich zwei Decks, eine Library, ein Mixer und verschiedene Control-Buttons wie zum Beispiel die für Loops.

Export

Auch dieser Name verrät schon alles im Vorfeld. Der dritte un letzte Screen ist der Export-Screen. Hier findet der Nutzer alle seine Playlists die in Flow erstellt wurde. Zudem können in Flow DJ die Mix-Sessions aufgenommen und später exportiert werden. Somit können die Recordings dann auf Soundcloud zur Verfügung gestellt werden, damit andere sich den Mix anhören können.

MIDI-Controller Unterstützung

Das Programm ist natürlich nicht nur mit der PC-Maus steuerbar, sondern auch mit MIDI-Controllern. Dazu hat Mixed in Key sich die Arbeit gemacht und an der Unterstützung der verschiedensten Marken und Produkte gearbeitet, so dass Flow DJ nun MIDI-Controller von Native Instruments, Pioneer, Reloop, Numark, Allen & Heath und vielen anderen Herstellern unterstützt.

Fazit

Für eine 58$-Software kann Flow-DJ nicht viel, aber genau dass, was eine DJ-Software können muss. Eine recht simple Software, die man ruhig mal verwenden kann, die aber auch hervorragend für Anfänger geeignet sind, die kein Geld für die übermäßig teure Profi-Software ausgeben möchten. Mehr Infos erhält man auf flowdjsoftware.com.

Kommentar schreiben