Mixvibes Cross 3 endlich vorgestellt

Mixvibes stellt Cross 3 vor

Lange haben die Mixvibes-Fans auf diesen Augenblick gewartet: Der Software-Hersteller hat endlich die Version 3 der Profi DJ Software angekündigt und bekannt gegeben, auf was man sich nun alles freuen darf. Unter anderem mit dabei, bei Cross 3: Eine Video-Funktion und kolorierte Wave-Forms, die endlich mehr Übersicht bringen und das Interface ein wenig bunter und moderner aussehen lassen.

Die wohl wichtigste Neuerung in Mixvibes Cross 3 ist die Video-Funktion, die jedes DJ Set interessanter aussehen lassen können. Dabei kannst du entscheiden, ob du selber die Kontrolle über die Video-Erstellung nimmst, oder der Software freien lauf lässt. Die neue Version der DJ Software wird zwei Audio/Video Player verfügen. Mixer und Effekte können auf das Video, auf einen Audio-Kanal oder auf beides gleichzeitig gelegt werden. Um das Video aufnehmen zu können, kann man das Signal einfach über den Display-Port abfangen und aufnehmen, aber auch wiedergeben.

Kolorierte Wave-Forms

Mixvibes stellt Cross 3 vorZudem wurden die Wave-Forms nun endlich aktualisiert und angepasst. Endlich wurden sie koloriert, damit sich Höhen, Tiefen und Mitteltöne farblich voneinander absetzen und leichter unterschieden werden. Zudem kommt so ein wenig Farbe ins DJ Programm und lässt alles viel moderner aussehen.

Cross 3 von Mixvibes wurde auch um neue EQ-Presets erweitert. Auch der Support für Songs im WMA-Format und Apple Lossless (ALAC) wurde aufgenommen. Da wird einiges auf die Cross-User zukommen, wobei man sich aber auf das Update, welches schon länger erwartet wurde, freuen darf.

Die neue Version des DJ Programms ist ab sofort verfügbar. Insgesamt gibt es drei Varianten: Cross DJ Free, die kostenlose DJ Software, Cross DJ, die kostenpflichtige Version mit diversen Funktionen wie MIDI Control und eben Cross mit Video-Output und den meisten Features, die es in der DJ Software von Mixvibes gibt.

Mehr Informationen gibt es auf www.mixvibes.com

Kommentar schreiben