Musikmesse 2015: Allen & Heath Xone:43C vorgestellt

allen_heath_xone_43c

Mit dem Xone:43C hat Allen & Heath das digitale Gegenstück zum kürzlich vorgestellten Allen & Heath Xone:43 vorgestellt. Der Mixer kommt mit einer 16-Kanal-Soundkarte daher, sowie anderen Features, die ein Digital-DJ in der heutigen Zeit benötigt.

Der Allen & Heath Xone:43C bietet insgesamt Vier Kanäle (Phono/Line) und ist schon von Hause aus mit dem Xone-Filtersystem ausgestattet. Jeder Kanal hat einen 3-Band Equalizer mit zusätzlicher Kill-Funktion. Der Unterschied zum Allen & Heath Xone:43 ist die 16-Kanal Soundkarte, die die digitale Version des Mischpults mitbringt.

Zudem kann der Allen & Heath Xone:43C via USB mit einem Computer oder Mac verbunden werden, um dann direkt benutzt zu werden. Das gute: Der DJ-Mixer ist perfekt auf die Serato DJ-Software abgestimmt und kann direkt damit in Aktion gebracht werden.

Weitere Features vom Allen & Heath Xone:43C

Auch ein externes Effektgerät kann an den Allen & Heath Xone:43C angeschlossen werden, da er über einen X-FX-Bus verfügt. Zudem gibt es einen flexiblen Mikrofon Eingang und einen AUX-Eingang, welcher beliebig von dir genutzt werden kann. Auch XLR- und Chinch-Buchsen stehen zum anschließen bereit.

  • 4 Phono/Line Kanäle
  • X-FX-Bus zum anschließen externer Effekt-Geräte
  • 3-Band EQ mit Killfunktion
  • Aux-Eingang, Mikrofon-Eingang mit XLR- & Chinch-Buchsen
  • XLR Master-Ausgang
  • Booth-Out
  • 6,3/3.5 mm Klinke für Kopfhörer
  • X-Link Anschluss
  • 16-Kanal Soundkarte mit  24 Bit/96 kHz Audiointerface

Allen & Heath Xone:43C: Preis und Verfügbarkeit

Ab Mitte Mai wird man den Allen & Heath Xone:43C zu einem Preis von 1099 Euro kaufen können.

Invalid Displayed Gallery

Kommentar schreiben