Native Instruments Traktor Kontrol F1 Testbericht

DJ Controller von Native Instruments

Mit dem Traktor Kontrol F1 von Native Instruments lassen sich in der DJ-Software Traktor Pro die Remix Decks steuern und nutzen. Native Instruments hat den Traktor Kontrol F1 speziell für diese Aufgabe entwickelt und optimiert. Wir haben uns den DJ-Controller genau angeschaut und einen umfassenden Native Instruments Traktor Kontrol F1 Testbericht geschrieben, damit du vor dem Kauf alles wichtige über den Controller erfährst.

Native Instruments Traktor Kontrol F1 Testbericht

Der DJ Controller kommt in einem schlichten aber edlen Design und wurde speziell für die Steuerung der Remix-Decks in Traktor Pro von Native Instruments entwickelt und gebaut. Über seine Drumpads kann man die einzelnen Inhalte der Remix-Decks steuern. Aber auch belegen lassen sich die Decks über den Controller. Insgesamt 16 Pads hat der Traktor Kontrol F1 von Native Instruments, welcher über USB mit dem Computer oder Mac angeschlossen wird.

Traktor Kontrol F1 von Native Instruments

Der Traktor Kontrol F1

  • 16 mehrfarbige Pads
  • 4-Seitige Pad-Belegung (bis zu 64 Belegungen möglich)
  • 4 Filter
  • 4 Lautstärkeregler
  • USB-Anschluss

Die Basics mit dem Traktor Kontrol F1

Traktor Kontrol F1In unserem Native Instruments Traktor Kontrol F1 Testbericht haben wir uns den DJ-Controller genauer angeschaut. Nach dem einfachen anschließen über USB wurde der Controller direkt erkannt und in der Software integriert. Der Controller braucht keinen weiteren Stromanschluss und wird über USB mit Strom versorgt. Die Erkennung funktionierte schnell und reibungslos.

Da die Pads hauptsächlich für das Samplen und Triggern gedacht sind, wurden die Pads des Traktor Kontrol F1 nicht anschlagsdynamisch verbaut. Mit ihnen lassen sich auf Knopfdruck Samples und Loops abspielen und in den Live-Mix einbauen. Aber auch Cue-Punkte können mit den Pads auf dem Track-Deck angesteuert werden. Durch die Mehrfarbigkeit der Pads kann man schnell und einfach erkennen welcher Loop angespielt wird. Jeder kann die Farben seiner Pads selber bestimmen und belegen.

Im oberen Bereich des Controllers Traktor Kontrol F1 sind die Potis und Reger untergebracht. Mit den Lautstärkereglern lässt sich die Lautstärke der einzelnen Remix-Decks anpassen und steuern, mit den Filter-Potis die entsprechenden Filter. So kann man im Live-Mix mit Filtern der Sampler arbeiten und fantastische Übergänge (Beispielsweise) bauen.

DJ Controller von Native Instruments

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Native Instruments Traktor Kontrol F1 ein passendes USB-Kabel für den schnellen und unkomplizierten Anschluss an den hauseigenen PC, eine Auflage für den Controller sowie eine Auswahl an kostenlosen Remix-Sets von insgesamt 1,4 Gigabyte, die sich einfach auf den PC oder Mac laden lassen und sofort einsatzbereit sind.

Traktor Kontrol F1 Testbericht

Der DJ Controller besteht hauptsächlich aus Kunstoff und Metall. Die Füße sind aus rutschfestem Gummi und sorgen im Einsatz dafür, dass der Controller nicht zu leicht verrutscht. Die Pads lassen sich nicht zu leicht drücken, so dass man schon ein wenig fester drücken muss, um die Samples und Loops abspielen zu lassen. Ein nicht zu schwerer Widerstand, der im Einsatz sehr angenehm ist.

Die Fader für die Lautstärke haben auch einen angenehmen Widerstand, sind aber leicht zu bewegen. Mit ihnen kann man Zielgenaue Lautstärke einstellen. Die Fader sind selbstverständlich stufenlos und haben ein super Handling. Auch die Potis sind perfekt verarbeitet und geben ein gutes Feeling beim benutzen.

Der Vorteil der Pads ist, dass diese Hintergrundbeleuchtet sind. Hier kann man aber nicht nur die Farbe einstellen, sondern auch noch die Helligkeit. Über die DJ-Software von Native Instruments kannst du einfach zwischen On-Modus und Dimm-Modus umschalten. Hier sind im Standard 20% voreingestellt, was für den Einsatz im Club ausreicht, bei Tageslicht aber leider zu dunkel ist. Dafür kann man aber die Helligkeit nach oben schrauben. Die Farbe der einzelnen Pads lassen sich in der Software aber auch direkt über den Controller einstellen.

In der Mitte des Controllers findest du Acht Buttons und einen Poti. Hiermit steuerst du den Controller und kannst diverse Einstellungen treffen. Mit dem Poti kannst du zwischen den vier Seiten oder „Ebenen“ switchen und so den Traktor Kontrol F1 von Native Instruments mit bis zu 64 Loops belegen. Das ganze funktioniert auch im Live-Einsatz, also beim mixen. Die entsprechende Seite kannst du den gut lesbaren und hellen LCD-Display ablesen.

USB-Anschluss vom Traktor Kontrol F1

Traktor Kontrol F1 Testbericht

Der Controller

Der Vorteil von Native Instruments Traktor Kontrol F1 ist, dass er sich perfekt ins System und ins Set einfügt und durch die vielseitige Nutzung auch oft zum Einsatz kommt. Ein wahres Pflicht-Equipment für alle, die Digital auflegen und dabei die DJ-Software von Native Instruments nutzen.

Die Pads können auch verschiedene Funktionen übernehmen: So kannst du auf Knopfdruck einen Loop oder Sample abfeuern, ihn einmal abspielen lassen oder im Loop wiedergeben. Auch möglich ist das Abspielen während des Haltens des Pads ist möglich. Über die Shift-Funktion kommt man in den erweiterten Modus, der den Punch-Modus aktiviert und Nutzbar macht.

Die vier unteren, schmaleren Tasten haben die Funktion ein Remix-Deck zu muten oder zu stoppen. So kann man auf Knopfdruck einen Loop muten oder komplett anhalten.

Die Remix-Decks

In der Software von Native Instruments lassen sich verschiedene Ansichten der Remix-Decks einstellen. In den Remix-Decks von Native Instruments erfährt man aber immer, welche Knöpfe belegt sind. Das gleiche gilt aber auch für den Controller: Ist eine Taste, also ein Pad, vom Traktor Kontrol F1 nicht belegt, so leuchtet diese Taste nicht.

Native Instruments Traktor Kontrol F1 Test

Fazit zum Traktor Kontrol F1

Der DJ-Controller von Native Instruments ist eine Pflicht-Anschaffung für alle Digital-DJs! Er hat ein super Handling und bietet immer ein perfektes Gefühl beim Mixing. Wer mit Loops und Samples arbeitet, der wird um diesen Controller, dessen Preis bei 189 Euro liegt nicht drum herumkommen. Insgesamt 64 Pad-Belegungen sind möglich und ermöglichen so einen vielfältigen Live-Einsatz. Unser Ergebnis vom Traktor Kontrol F1 Testbericht: Sehr gut und definitiv eine Pflicht-Anschlaffung!

Kommentar schreiben