Native Instruments Traktor Kontrol X1 MK2 Test

Traktor Kontrol X1 MK2

Native Instruments hat den Traktor Kontrol X1 erneuert und einer optischen Auffrischung unterzogen. Herausgekommen ist der Traktor Kontrol X1 MK2, welcher nun auch mit Touch-Strips ausgestattet ist und eine verbesserte Steuerung bietet. Wir haben den Traktor Kontrol X1 MK2 getestet und einen Testbericht aus unserem Test verfasst, damit du einen ersten Eindruck  zum neuen DJ-Controller von Native Instruments bekommen kannst.

Traktor Kontrol X1 MK2 Test

Der Controller

Traktor Kontrol X1 MK2Der Native Instruments Traktor Kontrol X1 MK2 ist ein hochwertig verarbeiteter Controller mit dem sich zwei Decks in der DJ-Software von Native Instruments steuern lassen können. Auffällig: Im Gegensatz zum Vorgänger, dem Traktor Kontrol X1 MK1 gibt es nun zwei Touch-Strips und ein neues Layout der Bedienoberfläche.

Wie auch vorher besteht der Traktor Kontrol X1 MK2 aus drei verschiedenen Sektionen: Der Effekt-Sektion, der Browse-Sektion und der Loop-Sektion. Alle drei Bereiche sind perfekt angeordnet, nicht zu eng beieinander und bieten eine intuitive Steuerung der verschiedenen Möglichkeiten. Optimiert wurde der Traktor Kontrol X1 MK2 auf die Native Instruments Software Traktor Pro.

Die Effekt-Version

Wer den Vorgänger vom Traktor Kontrol X1 MK2 kennt, kennt auch die FX-Sektion vom Controller, mit denen sich bis zu drei Effekten steuern lassen können – pro Deck! Im einfachen Modus werden drei Effekt nutzbar, im erweiterten nur einer. Allerdings kann man im einfachen Modus nur den einzelnen Effekt ein und ausschalten sowie den Dry-/Wet-Regler nutzen. Im erweiterten Modus wird zwar nur ein einziger Effekt pro Deck nutzbar, hier lassen sich allerdings neben dem Dry/Wet Wert auch noch SPRD, FEEDB und RATE einstellen. So kann man jeden Effekt außerordentlich manipulieren und verändern.

Die Effekte lassen sich auf dem Traktor Kontrol X1 MK2 via Controller einstellen, ohne dabei den PC oder Mac zu berühren. Aber auch über die Software lassen sich die Effekte einstellen.

Jetzt der Clou: Pro Deck sind bis zu 6 Effekte möglich! Durch einen einfachen Knopfdruck lassen sich die Effekte des anderen Decks dazu nehmen und so pro Deck bis zu 6 verschiedene Effekte nutzen. Natürlich lässt sich auch der erweiterte Modus für beide Decks verwenden, dass in diesem Modus zwei Effekte für ein deck Belegbar und steuerbar sind und sich die beiden Effekte manipulieren lassen.

Die Browse-Sektion

Die Browse-Sektion verfügt über drei Potis, 7 Tasten und über 2 Touch-Strips. Mit dem Browse-Regler lässt sich durch die Software browsen und die Tracks auswählen. Durch ein anschließendes Drücken der Load-Tasten wird der Track direkt in das Deck geladen. Die Load-Tasten sind aber auch dafür geeignet um im Takt eines Tracks im Song sprünge zu machen.

Mit den äußeren Drehreglern lassen sich Loops in der Software einstellen und direkt starten. Die Information wie viel Takte der Loop hat, findet man entweder direkt in der Software oder auf dem Display, welches der Traktor Kontrol X1 MK2 neu zum Vorgänger erhalten hat.

Die SHIFT-Taste in der Browse-Sektion vom Traktor Kontrol X1 MK2 gibt die sekundären Funktionen der Tasten frei, mit denen sich weitere Funktionen und Einstellungen treffen lassen.

Native Instruments Traktor Kontrol X1 MK2

Die Touch-Strips vom Traktor Kontrol X1 MK2

In unserem Traktor Kontrol X1 MK2 Test haben wir uns besonders auf die neuen Touch-Strips gefreut, die beim Vorgänger, dem MK1 von Native Instruments, noch nicht vorhanden waren. NI ist aber mit dem Trend der Touch-Steuerung gegangen und ermöglicht mit den Strips noch präzisere Steuerungen.

Mit den Touch-Strips auf dem Traktor Kontrol X1 MK2 von Native Instruments lassen sich verschiedene Funktionen nutzen und diese präzise steuern. So kann man zum Beispiel die Trackposition ändern und bestimmen, mit den Fingern einen Song Pitchen oder auch Effekte und auch Loops steuern. Intuitiv und sehr präzise sind zwei Wörter, die hier eine große Rolle spielen und vom Hersteller beachtet wurden.

Die Transport-Sektion

Traktor Kontrol X1 MK2 DJ-ControllerDer unterste Bereich ist die Transport-Sektion vom Traktor Kontrol X1 MK2, die man auch schon vom Vorgängermodell kennt. Allerdings hat sich hier auch einiges getan: Die Buttons haben nun mehr Platz und sind auch teilweise größer geworden. Zudem hat Native Instruments sinnvollerweise die Buttons nun mehrfarbig hintergrundbeleuchtet.

Zudem lassen sich die Buttons in der Transport-Sektion auch Dimmen. Das gilt aber für alle Beleuchteten Elemente vom Traktor Kontrol X1 MK2. So kann man im Club eine angepasste Helligkeit auswählen, während man beim Tageslicht einfach auf „On“ schaltet und die volle Helligkeit nutzt. Der Dimm-Modus lässt sich einfach in der DJ-Software einstellen.

Wieder vorhanden sind natürlich Buttons wie Play, Cue und Synch. Somit kann man einen Track auf Knopfdruck abspielen oder pausieren oder auch mit dem anderen Deck synchronisieren. Auch Cue-Points können wieder belegt werden. Sobald man den Traktor Kontrol X1 MK2 von Native Instruments in den Cue-Modus versetzt hat, können bis zu 8 Cue-Punkte pro Deck belegt und angesteuert werden.

Die Installation

Die Installation vom Traktor Kontrol X1 MK2 ist wie immer sehr einfach: Wie jeder DJ-Controller aus dem Hause Native Instruments wird auch der Traktor Kontrol X1 MK2 einfach via USB an den Computer oder Mac angeschlossen. Die Stromversorgung geschieht auch via USB-Anschluss. Es ist also nur ein Kabel nötig. Das beste: Nach dem anschließen wird das Gerät automatisch vom PC/Mac und der Native Instruments Software (Traktor Pro) erkannt und kann direkt genutzt werden. Das Mapping wird automatisch geladen. Sollte die USB-Verbindung im laufenden Betrieb mal unterbrochen werden, macht das nichts: Traktor läuft einfach weiter. Einfach den Traktor Kontrol X1 MK2 wieder anstecken und er kann weiter genutzt werden.

Fazit vom Traktor Kontrol X1 MK2 Test

In unserem Traktor Kontrol X1 MK2 Test haben wir uns auf verschiedene Dinge konzentriert und uns den Traktor Kontrol X1 MK2 genauer angeschaut. Native Instruments konnte den MK1 nochmals verbessern und noch mehr rausholen. Alleine die LCD-Anzeige und die Touch-Strips sind schon ein nennenswertes Update, welches beim Live-Mixing sehr viel Spaß bringt und für noch mehr freiraum sorgt. Wer sich noch keinen Controller geholt hat oder den MK1 nicht zu Hause stehen hat, trotzdem aber mit Traktor auflegt, sollte sich den Traktor Kontrol X1 MK2 von Native Instruments zulegen. MK1-Nutzer können natürlich den Nachfolger holen und die Sammlung komplettieren. Beide sind untereinander kompatibel und können problemlos gleichzeitig betrieben werden. Also eine Pflicht-Anschaffung!

Kommentar schreiben