Scratchen lernen #3: Drop-Scratch


Wenn ihr die Scratch-Basics beherrscht, können wir den Schwierigkeitsgrad erhöhen und mit dem dritten Teil unserer Tutorial-Reihe „Scratchen lernen“ beginnen. Hierbei geht es zwar noch immer um die Basics, allerdings lassen wir die Schallplatte nun zwischendurch los und lassen den Sound, den wir uns schon im zweiten Teil herausgesucht haben, vom Plattenspieler abspielen.

Nehmen wir wieder die Schallplatte und den Sound, den wir im zweiten Teil der Serie „Scratchen lernen“ zum scratchen genutzt haben.

Der Sound ist ja schon markiert und wir haben uns an diesen Sound gewohnt. Also empfiehlt es sich, diesen auch weiter zu verwenden.

Scratchen lernen: Nur zurückziehen

In diesem Tutorial möchten wir euch zeigen, wie ihr scratched, aber nur beim zurückziehen der Schallplatte. In die andere Richtung, also in „Abspielrichtung“ soll nicht gescratched werden, sondern der Sound normal abgespielt werden. Das erreichen wir wie folgt:

  1. Schallplatte zurückziehen, bis Anfang des Sounds
  2. Schallplatte loslassen und Sound abspielen lassen
  3. Am Ende des Cue-Points (des Sounds) Schallplatte festhalten
  4. Wieder zurückziehen

Das klingt erst einmal ganz einfach. Allerdings kommt es hier auf das Timing an, wann ihr die Schallplatte loslasst, um den Cuepunkt abzuspielen sowie darauf, dass ihr die Schallplatte genau in dem Moment erwischt, wenn der Sound, also der Cuepoint, wieder endet.

Scratchen lernen: Cuepoint abspielen lassen

Babyscratch, Babyscratch, Drop

Jetzt lässt sich das mit dem Babyscratch, den wir im zweiten Teil unserer Serie erlernt haben, super kombinieren: „Babyscratch, Babyscratch, Drop“. Der Drop ist dabei der Scratch, den wie in diesem Teil erlernt haben. Und genau in der gleichen Reihenfolge solltet ihr erst einmal anfangen mit beiden Scratches zu lernen und zu üben.

Drop, Drop, Babyscratch

Allerdings kann man noch viele andere Kombinationen ausprobieren und versuchen. Legt euch dazu einfach ein Instrumental, also einen Beat, auf den anderen Plattenspieler und legt los. DJ Angelo zeigt in seinem Scratch-Tutorial viele Kombinationen, und wie es sich anhört und was man alles machen kann, wenn man den Drop und den Babyscratch beherrscht.

Was haben wie gelernt?

In diesem Tutorial wurde es schon etwas schwieriger, denn wir droppen eine Schallplatte am Anfang eines Cues, also dem Sound den wir zum Scratchen nutzen, und lassen den Sound gewöhnlich abspielen. Erreichen wir das Ende des Cuepoints, wird die Platte einfach wieder nach hinten gezogen, bis zum Anfang des Cues.

Nun können wir neben dem Babyscratch auch den Dropscratch. Diese beiden lassen sich natürlich sehr gut kombinieren, was DJ Angelo aus UK auch in seinem Video zeigt.

Videoversion des Tutorials

Weitere Teile dieser Serie:

Kommentar schreiben