Scratchen lernen #5: Faden & Cutten

In unserem fünften Teil der Tutorial-Serie „Scratchen lernen„, wird es nun schwieriger, denn nun arbeiten wir auch mit den Fadern, um die Sounds beim scratchen zu cutten. Das erfordert viel Übung, denn zwei Hände müssen gleichzeitig koordiniert werden. Wem das nicht auf Anhieb gelingt, der sollte nicht aufgeben und immer weiter üben, denn mit der Zeit wird die Koordination verschiedener, schneller Bewegungen mit dem Händen immer leichter.

Scratchen lernen mit dem Linefader

Beim Cutten haben wir zwei Möglichkeiten, da uns beim Mixer zwei verschiedene Fader zur Verfügung stehen: Die Linefader und der Crossfader. Hier kann der DJ selber entscheiden, mit welchen Fader er scratcht, allerdings nutzen die meisten DJs mittlerweile den Crossfader, da die Steuerung deutlich einfacher ist.

Für den Anfang eignen sich die Linefader aber sehr gut, da man die Koordination sehr leicht erlernen und nicht so schnell durcheinander kommen kann. Deshalb empfehlen wir an dieser Stelle unseres Tutorials auch den Einstieg mit den Linefadern.

Cutting: Scratchen lernen mit dem Linefader
Cutting: Scratchen lernen mit dem Linefader

Leiser und Lauter

Für den Anfang möchten wir, dass ihr die zuvor gelernten Scratches (Drop-Scratch, Tear-Scratch) anwendet und mit der anderen Hand die Lautstärke langsam leiser und lauter schaltet. Der Lernprozess, zwei verschieden schnelle Handlunden durchzuführen mit beiden Händen, beginnt.

Scratchen lernen mit dem Crossfader

Haben wir die Koordination erst einmal drauf, können wir direkt mit dem Crossfader weiter machen, mit dem man die Cuts beim scratchen hinbekommt und somit geile Effekte erzeugen kann. Cutten kann man übrigens auch mit den Linefader, allerdings muss man hier sehr flinke Finger haben, weshalb wir immer zum Cutting mit dem Crossfader empfehlen.

Wer mit dem Crossfader das scratchen lernen möchte, muss die Curve vom Mixer einstellen können und diese auf die kürzeste Strecke einstellen, so dass man den Crossfader nur minimal in Richtung des anderen Channels bewegen muss, um beide Channels hören zu können. So scratchen auch die Profis und erzeugen perfekte Scratches.

Lauter und Leiser schieben mit den Linefadern beim Scratchen

Scratchen lernen: Cutting

Versucht bei euren ersten Cuts die die schon vorher gelernten Scratches zu scratchen und entsprechende Cuts reinzusetzen, zum Beispiel beim Tear-Scratch bei der Vorwärtsbewegung den Cut zu setzen und den Sound nicht abspielen zu lassen. Bei den beiden Rückziehern aber wiederum keinen Cut zu haben und diese auch hörbar zu machen.

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die ihr anwenden könnt, um das scratchen sowie das Cutting zu lernen. An dieser Stelle möchten wir gar nicht zu sehr darauf eingehen, was gemacht werden muss, sondern lassen euch beim üben der Cuts freie Hand.

Andere Teile der „Scratchen lernen“-Serie

Kommentar schreiben