Traktor Pro Tutorial: Aufnehmen (Recording)

Auch in Traktor Pro von Native Instruments gibt es eine Record-Funktion mit der wir unseren Mix aus der DJ Software aufnehmen und auf unseren Computer abspeichern können. Diese Funktion wird von den DJs genutzt, die ihre eigene Mixtapes in dem Programm mischen und anschließend im Internet oder auf anderen Medium zur Verfügung stellen möchten. Aber auch für den privaten Gebrauch zu Hause eignet sich die Record-Funktion von Traktor Pro (auch Traktor Scratch Pro) sehr gut.

Doch man kann nicht nur mit der Software nicht nur intern aufnehmen, sondern auch mit externen Geräten, also Turntables (mit Timecode-Schallplatten), CD-Playern (mit Timecode-CDs) und DJ-Controllern. Auch dazu gibt es schon Tutorials in unserem Bereich für Traktor Pro Tutorials:

Aber darum geht es in diesem DJ Tutorial für Traktor Pro nicht. Diesmal möchten wir die generelle Aufnahme-Funktion in Traktor Pro zeigen und wie man Einstellungen trifft, um die Aufnahme an einem selbst festgelegten Ort zu speichern.

Aufnehmen mit Traktor Pro und Traktor Scratch Pro

Vorab sei noch gesagt, dass es keinen Unterschied macht welche Version von der DJ Software aus dem Hause von Native Instruments du besitzt. Die Versionen unterscheiden sich nur darin, dass Traktor Scratch Pro die Timecode-Unterstützung mitbringt, Traktor Pro aber nicht. Ansonsten sind alle Funktionen die gleichen.

Bevor wir die Record-Funktion nutzen, empfehlen wir von djtutorial.de immer die Einstellungen zu Überprüfen und den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Dazu klicken wir oben rechts in der DJ Software auf das Einstellungs-Symbol und gelangen direkt in die Settings für das DJ Programm. Dort gehen wir in der Navigation auf der Linken Seite auf „Mix Recorder“, dem Punkt hinter dem sich alle Einstellungen für den Audio Recorder von Traktor Pro und Traktor Scratch Pro finden. Der Audio-Recorder wird die Record-Funktion genannt. Diese Einstellungen sind in zwei Punkte unterteilt: „Source“ und „File“. Dort können wir entsprechende Einstellungen vornehmen.

Einstellungen für die Aufnahme

Source-Einstellungen für den Traktor Audio-Recorder

Hier könnt ihr angeben ob ihr lieber mit einem externen Medium (Turntables, CD-Playern oder DJ-Controllern) arbeiten und einen Mix aufnehmen wollt oder doch lieber die Software mit der Maus steuert und die Interne-Funktion nutzt. Das ist entscheidend, weil Traktor dementsprechend die Soundkarte benötigt oder doch auf die internen Einstellungen eingeht und diese nutzt. Wir nutzen für dieses Tutorial aber die interne Funktion. Tutorials für externe Quellen stehen dir ebenso schon auf unserer Webseite bereit (Links weiter oben in diesem Beitrag). Also wird einfach „intern“ gewählt und wir brauchen in dieser Sektion („Source“) keine weiteren Einstellungen treffen.

Die File-Einstellungen für die aufgenommene Datei

Als nächstes schauen wir uns die „File“-Sektion in den „Mix-Recorder“-Einstellungen an. Hier kannst die EInstellungen treffen, die die aufgenommene Datei betreffen. Dazu gehört zum Beispiel der Speicherort „Directory“ und das Prefix. Das Prefix ist der Name, unter dem die aufgenommene Datei gespeichert wird.

Und dann gibt es noch die Einstellung „Split File at Size“. Hiermit könnt ihr bestimmen wie groß die Datei maximal werden darf, bevor sie gesplittet wird. Wir empfehlen die größte Einstellung (2048 Megabyte), damit ihr ordentlich aufnehmen könnt, bevor eine weitere Datei erstellt wird.

Der Audio-Recorder in Traktor ProDann kann es auch schon direkt losgehen mit dem Recording in Traktor Pro und Traktor Scratch Pro: Einstellungen schließen (Button: Close) und somit auch speichern und los gehts! Um in den Audio-Recorder zu gelangen, müsst ihr nur oben rechts, wo auch die Effekte vom Deck B untergebracht sind, auf die Kassette bzw. dem Kassettendeck klicken. Das Menü springt um und was sich zeigt ist der Audio-Recorder mit dem du nun mit Traktor Pro von Native Instruments aufnehmen kannst. Um aber diese Sektion sehen zu können, muss „Show Global Section“ in den Einstellungen unter „Global Settings“ in den Einstellungen aktiviert sein. Das ist leider nicht in jeder Ansicht der vier (Essential, Extended, Browser, Mixer) der Fall. Also einfach schauen, was sich einstellen lässt. Bei Essential und Extended funktioniert die Aktivierung der Global Section und somit auch die Anzeige des Audio-Recorders.

Mit dem Audio-Recorder in Traktor Pro aufnehmen

Wenn der Audio-Recorder geöffnet ist, sieht man gleich einige Buttons und angaben. Doch hiervon darf man sich nicht verwirren lassen, da im Endeffekt alles ganz einfach ist. Auf der linken Seite vom Audio-Recorder in Traktor Pro und Traktor Scratch Pro findet sich ein Button mit einer Antenne. Der ist im Endeffekt nur für das Broadcasting da und braucht für die reine Aufnahme nicht betätigt werden.

Direkt darunter befindet sich ein roter Knopf, der aussieht wie ein Aufnahme-Symbol. Und genau darum handelt es sich auch: Mit diesem Button (links unten im Audio Recorder) könnt ihr die Aufnahme starten und beenden. Sobald der Button betätigt wird, nimmt Traktor Pro und Traktor Scratch Pro auf und speichert die Datei direkt ab.

Neben den beiden Buttons ist ein Gain-Regler mit dem sich die Aufnahme-Lautstärke anpassen lässt. Entweder dreht man die Lautstärker runter oder auf und macht sie somit leiser oder lauter. Direkt rechts daneben befindet sich eine Anzeige, in der ein Levelmeter hervorsticht. Dieses zeigt den Pegel der Aufnahme an. Darüber befinden sich angaben über die Dateigröße (Die Aufnahme wird im WAV-Format gespeichert) und über die Länge der Aufnahme.

Läuft der Audio Recorder, könnt ihr mit dem Mixen anfangen und euren eigenen Mix in Traktor Pro und Traktor Scratch Pro aufnehmen. Beachtet bitte, dass die Recording-Funktion nicht in allen Versionen zur Verfügung steht, da manche Versionen (Traktor LE zum Beispiel) dieses Feature nicht unterstützen. Nach der Aufnahme einfach erneut auf den roten Aufnahme-Button klicken und schon wird die Aufnahme gestoppt. Ihr könnt euch euren Record sofort anhören.

Kommentar schreiben