Traktor Scratch (Pro): Beat-Grids bearbeiten

Wer einen Track in die DJ Software Traktor Scratch (Pro) von Native Instruments einfügt und auf ein Deck lädt, wird schon bemerkt haben, dass die Software den Track analysiert und die BPM (Beats per Minute) berechnet. Dadurch werden wie schon erwähnt die Beats per Minute errechnet, die in der Tonspur durch die sogenannten Grids visualisiert werden. Nicht immer errechnet Native Instruments Traktor die sogenannten Beat-Grids bzw. Grids richtig, was dazu führt, das die Synchronisation von Tracks sehr erschwert wird. In diesem Traktor Scratch Tutorial zeigen wir, wie man die Grids manuell nachbearbeitet.

Traktor errechnet Grids automatisch

Sobald ein Track auf ein Deck in Native Instruments Traktor gelegt wird, errechnet die Software vollkommen automatisch die BPM und zeigt diese im Deck durch dünne Linien an. Diese befinden sich immer dort, wo sich ein Taktschlag befindet.

Das Problem: Manchmal ist die Analyse fehlerhaft, so dass sich die Grids nicht immer genau dort befinden, wo auch ein Taktschlag stattfindet. Das passiert genau dann, wenn der Track unterschiedliche Geschwindigkeiten besitzt. Dann wird an manchen Stellen des Songs die synchronisation von zwei Tracks sehr schwer bzw. unmöglich. Denn auf Basis der Grids synchronisiert die Software von Native Instruments auch die Tracks und visualisiert den entsprechenden orangenen Balken über der Tonspur.

Fehler manuell in Traktor beheben

Wer zwei Tracks mit Gehör mischt, wird hier keine Probleme haben und auch ohne das manuelle Einstellen von Beatgrids auflegen können. Alle anderen, genau diejenigen, die den Computer zur visuellen Unterstützung nutzen, werden aber ein Problem bekommen und sollten unbedingt manuell eingreifen.

Dazu schaut man sich einfach den Track in der Tonspur an und überprüft, ob die dünnen Grids genau mit den Taktschlägen übereinstimmen. Ist das nicht der Fall, muss definitiv manuell eingegriffen und das ganze korrigiert werden. Das geht einfach via wenigen Klicks.

Zunächst muss das Menü durch einen Klick auf den Pfeil unter „Active“ geöffnet werden. Anschließend wird der Reiter „Grid“ angeklickt, um in das entsprechende Menü zu kommen.

Der Toggle "Grid"

Nun schaut man sich die entsprechenden Taktschläge an und schaut, ob die Grids genau drüber liegen. Ist das nicht der Fall, verschiebt man die Grids: Einfach in das große Feld anklicken (Linksklick) und gedrückt halten. Durch ziehen der Maus nach oben vergrößert sich die BPM, durch herunterziehen der Maus verringern sich die BPM. Dadurch werden auch die Grids enger oder weiter.

Die BPM manuell einstellen

Nun werden die Grids einfach von dir auf die Taktschläge gesetzt. Um das ganze noch zu verfeinern kann man in die Tonspur zoomen durch klicken auf das Plus oder das Minus in der Tonspur.

Der Zoom im Traktor-Deck

Zudem kann man eine feinere Steuerung nutzen, indem die folgend im Bild markierten Buttons nutzt und die Grids in Traktor von Native Instruments um 0,001 BPM hochpitchen oder runterpitchen kann.

Feineinstellung des Grids

Das Tutorial als Video

Kommentar schreiben