Übergänge mixen: Faden & Doppeln

Wenn es beim DJing um einen Übergang geht, gibt es viele verschiedene Möglichkeit, von der einen Platte auf die andere zu Schalten. Eine sehr beliebte Möglichkeit ist das Faden, bei dem du für einen Augenblick beide Schallplatten abspielen lässt. Hier müssen allerdings die Bässe und Beats perfekt zueinander passen. Eine andere Möglichkeit ist das Cutten, wobei wir in diesem Tutorial beschrieben, wie man einen Übergang mixen lernt, den man „fadet“. Zusätzlich erklären wir in diesem Tutorial einen kleinen Trick, der sich das Doppeln nennt.

Übergang mixen lernen: Das Faden

Crossfader von Platte A nach Platte B beim Übergang mixenBeim Faden geht es darum, zwei Musikstücke sanft miteinander zu vereinen und so von der einen Schallplatte auf die nächste faden zu können. Das schwierige dabei ist, dass dabei die Geschwinigkeiten der Beats, also die Anzahl der BPM, gleich sein müssen. Ansonsten hört es sich einfach nur komisch und wild an, wenn die Beats nicht übereinstimmen und unregelmäßig aus den Lautsprechern kommen.

Es ist also wichtig, dass beide Platten synchron laufen und die Beats gleichmäßig und gleichzeitig zu hören sind. Dazu läuft eine Schallplatte über die Lautsprecher, die ja sowieso läuft und für Musik läuft. Die andere wird nur auf dem Kopfhörer abgespielt. Nun kann man mit einem Ohr den Beat-Rhythmus der einen Platte hören und auf dem anderen Ohr den der zweiten Schallplatte. Beide Beats müssen gleichzeitig laufen.

Um das hinzubekommen, wird die Schallplatte, die wir nur auf den Kopfhörern hören, in der Geschwindigkeit angepasst. Nutzt dazu den Pitch-Control an eurem Schallplattenspieler, um die Schallplatte schneller oder langsamer abspielen zu lassen – so wie ihr sie braucht. Zudem kann man die Schallplatte etwas anpassen, indem man sie leicht anschubst. So verschiebt sich der Beat nach vorne. Wer den Beat lieber zurückversetzen möchte, lässt die Schallplatte kurz langsamer drehen (festhalten der Schallplatte). Passt das ganze so lange an, bis ihr sicher seid, dass die Beats übereinander liegen.

Guten Punkt zum Einfaden finden

Platten gleichzeitig laufen lassen beim DoppelnJetzt ist es wichtig, dass ihr einen guten Punkt auf beiden Schallplatten findet, in dem ihr die neue Schallplatte einfaden könnt. Zum Beispiel, wenn nur noch die Drums des Beats kommen. Oder eine sehr markante Stelle des Tracks. Und dann geht es los: Die beiden Platten bis zu dem gewünschten Punkt abspielen lassen und dann langsam einfaden, also den Crossfader in Richtung Mitte verschieben.

Bei einem weiteren markanten Punkt, den ihr auch ausgewählt haben solltet, fadet ihr die Platte dann langsam wieder aus – aber die, die ihr zuvor abgespielt habt! Schon habt ihr einen langsamen Übergang durchs Faden hingelegt und somit von Lied A auf Lied B gewechselt.

Im Video unten wird das ganze noch mal deutlicher beschrieben und ist für viele einfacher zu verstehen, denn im Video sieht man alles „Live“. Schaut es euch ruhig an!

Das Doppeln

Ein kleiner Trick beim DJing ist das Doppeln: Hierzu werden beim Mixen zwei gleiche Platten abgespielt, wobei die beiden leicht zeitlich versetzt spielen. Die eine Platte wird dabei wie beim Faden erst einmal nur auf den Kopfhörern, die andere laut über die Lautsprecher abgespielt.

Dann sucht ihr euch einen Punkt heraus, bei dem ihr die Schallplatten doppeln möchtet. Dann geht es schon los: Ständiger Wechsel von Platte A zu Platte B. Oder: Einfach beide gleichzeitig abspielen lassen. Das Doppeln von Schallplatten wird auch im anschließenden Video ausführlich beschrieben, weshalb ihr es euch unbedingt ansehen müsst!

Kommentar schreiben