Ultramixer Tutorial: Übergang & Mixing

Wer eine DJ Software besitzt, möchte natürlich auch Übergänge gestalten und selber mixen können. Das gestaltet sich in Ultramixer recht einfach und braucht keine nötigen Tricks die man anwenden muss, weil alle Steuerelemente einer DJ Software auch in Ultramixer integriert sind. Pitching, Crossfader, 2 Decks, Loops und vieles mehr können wir dafür verwenden um ein Ultramixer einen Übergang zu bauen.

Übergänge in Ultramixer gestalten und durchführen

Wichtig ist, dass man zwei verschiedene Tracks hat, die man miteinander mixen kann. Heißt: Sie sollten nicht zu verschieden sein und auch vom Style her zueinander passen. Gerade als Anfänger ist es nicht empfehlenswert zwei Tracks zu mixen, die vom Genre her unterschiedlich sind.

Wir fangen mit einem einfachen Übergang an: Irgendwo im Break schauen wir, dass wir einen Loop bauen, der vom Takt her passt und lassen ihn im Track der gerade performt wird, abspielen. Jetzt darf man aber nicht zu lange warten um den Übergang zu gestalten, da die Zuhörer nicht gerne Loops auf Dauer hören möchten. Also starten wir schon mit unserem zweiten Track, lassen ihn abspielen und nehmen aus diesem direkt aber die Tiefen raus, die ja noch aus dem aktuellen Track kommen.

Deck A in Ultramixer zum Übergang vorbereiten

Sobald die Tracks übereinander liegen, nehmen wir die Tiefen aus dem Track 1 aus und drehen die aus dem Track 2 rein. So haben wir schonmal einen Übergang der Tiefen. Nun brauchen wir nur noch eine passende Stelle abwarten, wo wir den ersten Track in Ultramixer komplett ausblenden – dafür eignen sich ein Drop immer am besten.

Ultramixer Tutorial: Übergang mit dem Sync-Button

Ultramixer hat noch eine Funktion integriert, die gerne von Anfänger-DJs benutzt werden: Der Sync-Button, welcher den Track auf dem ausgewähltem Deck automatisch synchronisiert und die BPM auf ein gleiches Level bringt. Hier muss man aufpassen, da die Tracks sich, wenn sie extrem gepitcht werden, komplett anders anhören (klar, sie werden schneller oder langsamer abgespielt!).

In der Mixer-Sektion von Ultramixer findet sich der Sync-Button

Aber auch das möchten wir kurz im Ultramixer Tutorial für Übergänge zeigen. In unserem Video-Tutorial zu Ultramixer seht ihr, wie ein Track abgespielt wird, auf dem zweitem Deck dann einer vorbereitet wird. Der Übergang wird von Deck B zu Deck A laufen. Wir legen einen Song auf Deck A in Ultramixer und suchen uns einen Punkt wo wir einsteigen wollen. Im Deck B nutzen wir wieder den Break um den Übergang durchzuführen. Das ist immer am einfachsten, besonders für DJs, die die ersten Gehversuche in Ultramixer machen.

Das Logo von UltramixerDen Track im Deck A synchronisieren wir über den Sync-Button, wissen aber, dass er zu schnell läuft. Also müssen wir vor dem Drop einsteigen und beim Drop die Geschwindigkeit wieder auf „normal“ stellen. Das tun wir auch: Den synchronisierten Track langsam einblenden, abwarten und mit einem Klick den Pitch-Fader wieder auf 0 stellen – genau beim Drop! Und schon ist euer Übergang geglückt!

Kommentar schreiben