Virtual DJ Tutorial: Automix

Neben den vielen anderen Funktionen gibt es eine nützliche Funktion in Virtual DJ die sich Automix nennt. Mit dieser Funktion ist es möglich die DJ Software auf Autopilot zu schalten und sich zurückzuziehen und die Musik selber zu genießen. Hier braucht man selber nicht mehr Steuern, sondern übernimmt die Software alles vollkommen automatisch und macht einen Automix, der von Lied zu Lied fadet. Wie der Virtual DJ Automix funktioniert, erfahrt ihr in diesem Tutorial.

Das beste an der Automix-Funktion ist nicht, dass man selber nichts mehr machen muss, sondern die Musik genießen kann ohne das die Tracks springen. Bei einigen Media-Playern kennt man es ja, dass das Lied zu Ende ist und man zwischen den Songs 1-2 Sekunden Pause hat, bis dann das nächste Lied beginnt. Bei der Virtual DJ Automix-Funktion ist das aber nicht so, da die Software den Fader nutzt und ein Song weich einblendet, während das andere weich und langsam ausgeblendet wird.

Virtual DJ Tutorial: Automix einstellen

In diesem – recht kurzen Tutorial – möchten wir zeigen wie man den Automix einstellt, wie er funktioniert und wie man ihn laufen lässt. Und das ganze ist wirklich einfach, so dass es wirklich keine lange Anleitung wird. Denn im Endeffekt sind es nur wenige Schritte:

  • Tracks auswählen
  • Automix aktivieren
  • Starten

Diese drei Schritte reichen aus, um Virtual DJ vollkommen automatisch laufen und mixen zu lassen, so dass ihr entspannt Musik hören könnt oder euch anderen Sachen widmet, während die DJ Software automatisch für euch einen Mix zusammen mischt.

Songs auswählen

Der erste Schritt ist einfach: Wir suchen uns die Songs aus, die wir nutzen möchten. Aus diesen zaubert uns das DJ Programm dann einen schönen Mix. Und diese ausgewählten Songs müssen dann nur noch in der Playlist von Virtual DJ gesetzt werden, welche vom Automix genutzt wird. Die Playlist findet ihr im Track-Browser auf der rechten Seite. Sie wird erst sichtbar, wenn man mit der Maus drüber fährt – egal ob man gerade einen Track zieht oder nicht. Also: Einfach per Drag&Drop die Songs in die Playlist von Virtual DJ ziehen.

Virtual DJ Automix: Songs in die Playlist verschieben

In der Playlist sortierst du dann die Songs genau in der Reihenfolge, in der sie auch abgespielt werden sollen. Und daran hält sich dann auch der Virtual DJ Automix. Die Playlist heißt schließlich nicht ohne Grund Playlist. Die Sortierung geschieht auch einfach und schnell via Drag&Drop.

Virtual DJ Automix aktivieren

Hast du die Songs genau in die Reihenfolge gelegt in der sie abgespielt werden sollen, musst du noch den Automix-Button klicken. Den findest du in der Playlist, oben Links. Dort ist ein kleiner runder Button mit einem Blitz drin, der den Automix aktiviert. Und dann geht es auch schon los: Der Player legt los und legt in einem Deck immer zwei Songs rein. Das erkennt man daran dass in der Musicwave-Übersicht zwei verschiedene Waves sind. Dabei handelt es sich um folgende Waves

  • Obere: Aktueller Track der gespielt wird
  • Untere: Nächster Track in der Playlist

Du kannst auch sehen, an welcher Stelle des Tracks der zweite Track eingeblendet wird, und an welcher Stelle der nächste Song anfängt: Beide Waves haben einen dickeren weißen Streifen auf sich liegen, der aussieht als hätte man ein Cue im Song gesetzt. Im ersten Track bedeutet die Markierung: Hier wird der nächste Song eingeblendet. Im zweiten (unteren) Track bedeutet die Markierung: An dieser Stelle wird der Track gestartet. Beide Markierungen passieren also gleichzeitig.

Markierungen verschieben

Natürlich kannst du den Automix-Mode auch ein wenig beeinflussen: Die Markierungen kannst du verschieben und so könntest du Beispielsweise schon in der Mitte des ersten Songs einfach den zweiten Einblenden lassen – ebenfalls ab der Mitte. Oder wenn du nur das Ende nutzen willst – auch ab dem Ende. Du hast hier praktisch völlig freie Wahl bei der Fade-Position.

Fade-Markierungen für den Automix in Virtual DJ

Sobald der Automix die gesamte Playlist durchgespielt hat, ist dann auch Ende. Natürlich kannst du zwischendurch immer wieder neue Songs in die Playlist legen und abspielen lassen. Wenn der letzte Track erreicht wurde, ändert sich auch die Wave-Form und nach dem Song ist dann einfach Ende.

Kommentar schreiben