Wo kann man Musik legal herunterladen?

Musicload Logo

Immer weniger Menschen kaufen CDs im Handel, weil man sich für kleineres Geld Musik aus dem Internet runterladen kann. Zwar gibt es viele Angebote um Musik downloaden zu können, doch nur ein Bruchteil davon ist legal. Illegale Downloads von Musik sind nicht nur schädlich für die Musik-Industrie, sondern auch für sie selbst: Musik-Downloads von illegalen Quellen sind Strafbar und werden verfolgt. Deswegen ist es wichtig und auch klug, nur von legalen Plattformen Musik runterzuladen, auch wenn das Geld kostet.

Es gibt einige Plattformen, auf denen du ganz legal Musik runterladen kannst. Das kostet zwar Geld, aber damit bist du auf der sicheren Seite. Wichtig ist, dass du jetzt nicht denkst, dass alle kostenpflichtigen Plattformen legal sind. Das stimmt so direkt nämlich nicht.

Doch welche Plattformen gibt es überhaupt, auf denen man sich Musik legal downloaden kann? Nun, in Deutschland sind einige Plattformen bekannt, einige gehören großen Firmen zu. Welche Portale es gibt und welche wir wirklich empfehlen können, lest ihr folgend, da wir einfach mal eine Auflistung gemacht haben, wo man sich alles legal Musik runterladen kann.

Musicload Logo

Musicload

Musicload ist einer der bekanntesten Anbieter für Musik-Downloads und bietet ständig neue Alben, Singles und mehr. Hier kann man sich nicht nur einzelne Singles und Songs runterladen, sondern auch ganze Alben von den verschiedensten Interpreten.

Napster

Auch Napster gehört zu den bekanntesten Anbietern für legale Musik-Downloads und ist schon jahrelang am Markt aktiv. Auch hier gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen Songs, Singles und Alben, die man sich für kleines Geld direkt auf den Computer runterladen kann.

Amazon MP3

Amazon hat vor ein paar Jahren den MP3-Bereich ausgebaut und ist nun einer der größten Anbieter für die digitalen Musik-Downloads. Dadurch das Amazon ein sehr beliebter Onlineshop für CDs war, sind die Kunden natürlich direkt geblieben und kaufen jetzt viele MP3-Downloads ein, die man sich direkt von Amazon herunterladen kann.

iTunes

Auch iTunes ist eine Online-Bibliothek für Musik, in der man die Musik direkt kaufen und herunterladen kann. Dazu braucht man nur einen iTunes-Account und Guthaben (oder alternativ eine Kreditkarte). Allerdings kann man sich die Tracks nicht direkt als MP3 herunterladen, sondern lädt diese nur in iTunes, von wo sie auch abgespielt werden können. Brennen kann man sich mit den gekauften Tracks trotzdem: Direkt aus iTunes heraus.

Musik gar nicht erst runterladen – legal Online hören

Spotify LogoWer kein Geld ausgeben möchte und ein wenig Werbung vertragen kann, dem empfehlen wir Spotify. Dieser Anbieter ist ein Online-Anbieter für Musik und sehr bekannt. Mit dem Programm kann man sich Musik direkt im Internet anhören, was dann letztlich durch Werbung finanziert wird. Ab und zu kommt dann nach einiger Zeit Musik auch Werbung wie man sie aus dem Radio kennt.

Wer die Werbung abschalten möchte, muss Geld bezahlen. Ab 4,99 Euro im Monat geht es los, was unserer Meinung nach ein Schnäppchen ist. Für den kleinen Preis kannst du dir unbegrenzt und werbefrei Musik auf deinem Laptop oder PC über das Spotify-Programm anhören. Wenn du auch mobil auf deinem Smartphone (iPhone, Android-Geräte) oder Tablet Musik hören willst, muss du noch mal 5 Euro drauflegen und 9,99 pro Monat investieren. Dafür kannst du nicht nur werbefrei Musik hören, sondern die Songs auch runterladen und Offline hören. Das anhören funktioniert aber nur via Spotify-Programm oder App, welche sich kostenlos runterladen lässt.

Der Vorteil ist, dass du dich einloggen musst und sich deine angelegten Playlists automatisch synchronisieren und die Tracks automatisch geladen werden und angehört werden können. Die Kündigungszeit ist monatlich und funktioniert einfach über die App oder die Webseite.

Kommentar schreiben